Immergrün-Bestschützin gewinnt Hubertusscheibe

Einen 200-Teiler, bei jeweils einer Zehnerserie mit möglichem Nachkauf zu erzielen, mit Luftgewehr, Luftpistole oder Luftgewehr-Auflage, war wieder die Vorgabe zum Gewinn beim zweitmaligen Hubertusschießen bei den Immergrün-Schützen. Mit einem 199,8-Teiler gelang der Vereins-Bestschützin Anna-Lena Hammer den, dem Vorgabeteiler am nächstgelegenen Treffer. Gau-Schützenmeister Gerhard Lunglmeir folgte mit einem 200,9-Teiler auf Platz 2, dicht gedrängt auf Platz 3 von Mario Zagler mit einem 201,4-Teiler. Vorjahressieger Andy Birzele überreichte unter dem Applaus der 20 Teilnehmer der strahlenden Siegerin abschließend die Hubertusscheibe.

GuSchu dahoam im SVI-Heim

Nach den Erfahrungen bei der ersten erfolgreichen Beteiligung der Immergrün-Schützenjugend, beim GuSchu-Open (GutSchuss) in Hochbrück, lud die Jugendleitung zu einem GuSchu-Dahoam als Sonntagstraining ein.
16 Jungschützen und -schützinnen folgten der Einladung und boten mit ihrem bereits erlernten Können, eingeteilt in drei Altersdisziplinen, Schüler-Lichtgewehr, Schüler Luftgewehr und Jugend Luftgewehr, den interessierten Eltern und Schützensenioren ein spannendes Nachmittagsspektakel. Mit der Abgabe von jeweils 20 bzw. 40 Schuss mit Licht- oder Luftgewehr wurden so die jeweils 3 Ringbesten ermittelt.
In einem spannenden Finalschießen, mit je einzeln auf Ansage abzugebenden 10 Schüssen, die visuell auf Leinwand ins Schützenstüberl übertragen waren, duften die mit viel Beifall bedachten Sieger jeder Disziplin ihre Preise in Empfang nehmen. Allen Teilnehmern überreichte die Jugendleiterin Sabrina Gölsdorf, zusammen mit ihrer Co-Leitung Anna-Lena Hammer, abschließend eine „GuSchu-Dahoam-Medaille“. Insgesamt eine gelungene Trainingsveranstaltung mit hohem Unterhaltungswert, welche kommendes Jahr Wiederholung finden wird.